Veranstaltungskalender, Foto: SWR

Übernachten

Veranstaltung

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Ausstellung "Blühende Donau" mit Werken der Künstlerin Françoise Wattre

Jazznight Memories
Di, 17. Juli bis Fr, 21. September 2018
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 17:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
^
Beschreibung
Die Kunsthistorikerin Katja Weeke M.A sagt über die Künstlerin:
„Die Blüten scheinen aus dem Bild zu wachsen, der Rahmen kann ihrer
Ausdehnung keinen Einhalt gebieten. Die nicht zu bändigende Kraft dieser
Pflanzen füllt den Raum und berührt den Betrachter. Die französische Künstlerin Françoise Wattré bannt ihre Blumen intuitiv auf die Leinwand, der kreative Prozess steht im Mittelpunkt, nicht die realistische Abbildung der Wirklichkeit. Sie hat keine Vorlage, nach der sie malt und benutzt keine Hilfsmittel wie Beamer der Raster – ihre Bilder sieht sie vor ihrem inneren Auge und sie entfalten ihre poetische Kraft erst nach und nach auf der Leinwand. Sie benötigt nichts außer der Leinwand und Farben. Der Prozess der Entstehung ist ein fortwährendes Zusammenspiel von intuitivem Malen und ganz bewussten Entscheidungen wie Komposition und Bildaufbau. Oft kann der Betrachter diesen Blumen keinen Namen aus der Botanik zuordnen und die beabsichtigte Abstraktion berührt so den Wesenskern, das Innerste, das Fühlen, Aufblühen als Metapher für das Leben selbst, Wachstum und Entwicklung als Antwort auf die universellen schweren Herausforderungen
jeden Lebens.

Groß sind ihre Bilder, die Formate meistens wandfüllend und immer
raumbelebend. Aber diese Größe braucht die Künstlerin, um ihrer
Ausdrucksmöglichkeit Platz zu geben und die Impulsivität und Freude
auszuleben, die uns die Bilder vermitteln. Der eruptive, pastose Farbauftrag
kündet von Malen als Leidenschaft, die Farbe erhebt sich stellenweise ins
Dreidimensionale. Man ahnt die großzügigen Bewegungen, das Wilde, aus dem diese Werke entstehen und erkennt das Interesse der Malerin am Lebendigen, am Sinnlich-Haptischen und dem Spiel mit Farben und Formen.
Françoise Wattré ist eine faszinierende Künstlerin auf einem ganz eigenen Weg, den sie mit großer Leidenschaft und Hingabe geht. Geleitet wird sie dabei von einer mitreißenden Lebensfreude und der immerwährenden Reflektion über das Dasein, die Menschen und alles, was uns umgibt. Sie belässt es nicht beim reinen Beobachten und Verarbeiten – sie spürt dem Feinstofflichen im Kern nach, lässt sich inspirieren von Bäumen, Blüten, Vögeln, Tagträumen oder Büchern. Ihre visuelle ästhetische Wahrnehmung setzt die Eindrücke und Gefühle dann in Farbe und Form um. Es geht ihr darum, was ein Bild auf einer tieferen Ebene mit dem Betrachter macht, sie möchte Glück und Freude schenken, um so das Leben anderer zu bereichern und mit ihrer Arbeit die Schönheit und die Wunder des Lebens zu feiern.“
Die neuesten Gemälde der freischaffenden Künstlerin können in Galerien in
Deutschland und den USA erworben werden. Mehr Informationen finden
Kunstinteressierte auf ihrer Website www.francoise-wattre.de.

Für ihre Ausstellung „Blühende Donau“ in der Rathausgalerie Donaueschingen
hat die Künstlerin zwei wandfüllende Triptychen geschaffen, die eng im Bezug
zu Donaueschingen stehen. Die Donau wird im großformatigen Gemälde „Flowering Danube“ zum mysteriösen Träger von scheinbar tanzenden Blüten, die sich hell und leicht vom Dunkel und der Tiefe des Wassers abheben und in ihrer Klarheit und Symbolik einen Gegenentwurf zu den Untiefen und den Strudeln der Donau - hier Sinnbild des Lebens – anbieten.
Dieses Gemälde ist imposant und dennoch leicht in seiner poetischen Aussage und lädt den Betrachter zum Träumen ein.
Das zweite Triptychon ist ganz der Musik gewidmet, die in Donaueschingen und im Leben der Künstlerin eine wichtige Rolle spielt „ Jazznight Memories“ drückt die Erinnerungen an Klänge, die dadurch entstandenen Gefühle und die
Stimmungen einer bestimmten Nacht aus. Musik ist Leben und Inspiration für
Françoise Wattré denn während des Malprozesses hört die Künstlerin meistens Musik.

Das Kunstmagazin der NNC Gallery aus London berichtet aktuell in der
Maiausgabe ausführlich mit einem Interview und mit zahlreichen Bildern über
die Künstlerin, die sehr gerne in Donaueschingen lebt und hier ihren
Lebensmittelpunkt und ihr Atelier hat.

Plakat Ausstellung "Blühende Donau" der Künstlerin Francoise Wattre
^
Veranstaltungsort
Galerie im Rathaus
^
Kosten
Eintritt frei!
^
Hinweise
Weitere Informationen unter www.francoise-wattre.com.

  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Stadtverwaltung Donaueschingen
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK