Veranstaltungskalender, Foto: SWR

Übernachten

Veranstaltung

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Andreas Thiel

Andreas Thiel, Foto: Christian Lanz
Fr, 10. Januar 2020
20:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
^
Beschreibung
Das Gymnasium musste er vorzeitig verlassen. Es folgten Ausbildungsjahre
in Tanz, Theaterimprovisation, Gesang und Sprecherziehung. Später
vertiefte Thiel bei seinem auch dem Donaueschinger Publikum bekannten
Mentor Christof Stählin die Rhetorik und das poetische Schreiben.
Seit 1997 ist Andreas Thiel mit seinen literarischen und politischen Bühnenprogrammen
auf der halben Welt unterwegs. Für seinen scharfen Blick und
seine spitze Feder wurde er u.a. mit dem Salzburger Stier, dem Schweizer
Kleinkunstpreis und dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. Andreas
Thiel ist vielleicht der schwärzeste Politsatiriker der Schweiz, gleichzeitig aber
auch ein poetischer Schwärmer. Seine Sprache ist messerscharf und seine
Texte sind philosophisch und frech. Das Wort ist ihm Waffe und Spielzeug zugleich.
Da Andreas Thiel in Donaueschingen zum ersten Mal auftritt, wird er
einen Rückblick auf seine Programme präsentieren. So unterschiedlich seine
Programme auch waren, Pinguine kamen darin immer vor. Rückblickend
spielten Tiere eigentlich häufi g die Hauptrolle. Thiels Katze Arafat, die
palästinensischen Pinguinschmuggler oder der Wellensittich, der Photosynthese
betreibt, sind aus seinen Programmen nicht wegzudenken.
Dass Thiels Satire vielen Kabarettfreunden zu schwarz ist, liegt an den
Gegenständen seiner Betrachtung: Folter, Krieg, Terror. Dass die Zuschauer
das Theater trotzdem mit einem Lächeln verlassen, liegt an Thiels Sprache,
denn keiner beherrscht die hohe Kunst, die düsteren Winkel der Politik mit
dem hellen Schein der Poesie auszuleuchten, wie Andreas Thiel. Ein
Rückblick auf 20 tierische Theaterjahre und eine Premiere für das Donaueschinger
Kleinkunst Publikum, das erwartet Sie zu Beginn des neuen
Kleinkunst-Jahres 2020.
^
Veranstaltungsort
^
Kosten
Tickets sind für 16.00 € erhältlich bei der Tourist-Information, Karlstraße 58, Tel. 0771 857-221.
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK