Luftbild Wolterdingen

ortsteil Wolterdingen

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
Wappen Ortsteil Wolterdingen

Ortsverwaltung Wolterdingen

Ortsvorsteher Reinhard Müller
Hauptstraße 1
78166 Donaueschingen
Stadtteil: Wolterdingen
0771 857-562
E-Mail senden / anzeigen


Sprechzeiten Ortsvorsteher:

Montag 17.30 - 19.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

1. Ortsvorsteher-Stellvertreter Achim Durler
2. Ortsvorsteher-Stellvertreterin Marita Gutenkunst


Öffnungszeiten Ortsverwaltung (Frau Fehrenbach):

Montag       09.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch     09.00 - 12.00 Uhr
Freitag        09.00 - 12.00 Uhr


Sprechzeiten Revierleiter Fesenmeyer:

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.00 Uhr
Einwohner: 1.681 (Stand 01.10.2014)

Lage: Wolterdingen liegt am Ostrand des Schwarzwaldes und ist der größte Stadtteil von Donaueschingen.


Geschichte

Der Ort wurde erstmals am 2. Mai 772 in einer Schenkungsurkunde des Klosters St. Gallen mit dem Namen „Wultardingas“ erwähnt. Er geht, wie zahlreiche andere Orte der Baar auf die erste alemannische Landnahme zurück. Das Radkreuz (vierspeichiges Mühlrad) auf dem früheren Wappen ist ein altes Ortszeichen, das auch auf Grenzsteinen angebracht war. Die Gemeinde kam nach dem Aussterben der Zähringer – also lange vor Donaueschingen – an das Haus Fürstenberg, gehörte zum fürstlich-fürstenbergischen Amtsbezirk Hüfingen (ab 1844 Sitz in Donaueschingen) und wurde am 1. Dezember 1971 in die Stadt Donaueschingen eingemeindet.

Wissenswertes

Wolterdingen liegt am Westrand der Baar, wo sich das hochgelegene Schwarzwaldtal der Breg zu einer von bewaldeten Höhenzügen umschlossenen Wiesenlandschaft weitet. Von der Baar aus gesehen kann Wolterdingen als „das Tor zum Schwarzwald“ bezeichnet werden. Dem Fremdenverkehr wird daher im Ort eine besondere Bedeutung zugemessen. Dank der reichlich vorhandenen Wasserkraft gab es hier schon früh Handwerksbetriebe und Industrieansiedelungen. Noch im  19. Jahrhundert war Wolterdingen Standort einer für die Region wichtigen Glasmanufaktur. Heute gibt es hier zahlreiche Industrieansiedlungen , Sägewerke und alle einschlägigen Handwerksbetriebe sowie viele Dienstleistungsangebote.

Weiter Informationen erhalten die bei der Ortsverwaltung Wolterdingen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK