Rathausplatz, Foto: R. Brunner

Stadtnachricht

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Donaueschinger Regionale
14. Juni bis 2. Juli 2017, Donaueschingen, Donauhallen, Bartók Saal


Die Donaueschinger Regionale 2017 ist eine Ausstellung, welche die künstlerischen Potentiale der Region entdecken und fördern will. Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, deren Lebens- und Tätigkeitsschwerpunkt sich in den Regierungsbezirken Südbaden und Südwürttemberg, sowie den Landkreisen Baden-Baden, Rastatt, Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Freudenstadt, Calw, Enzkreis, Pforzheim, Böblingen, Stuttgart, Esslingen, Göppingen befindet. Darüber hinaus können Künstlerinnen und Künstler teilnehmen, die zwar nicht mehr in der Region leben, jedoch im Rahmen ihrer künstlerischen Tätigkeit nach wie vor mit ihr verbunden sind.
 
Als die Donaueschinger Regionale vor vielen Jahren ins Leben gerufen wurde,  war die primäre Idee, einen repräsentativen Überblick über die Gegenwartskunst der Region zu bieten. Das dabei verfolgte ideelle Ziel und deren Bedeutung war damals wie heute, auch in Donaueschingen der bildenden Kunst einen Raum, einen Existenz-Raum zu bieten.
 
Die Donaueschinger Regionale 2017 zeigt vom 14. Juni bis 2. Juli 2017 dieses Jahr mit 64 Werken von 39 Künstlern einen eindrucksvollen Überblick über das künstlerische Potential dieser Gegend.
 
146 Bewerberinnen und Bewerber (2015: 161) haben 598 Werke zur Jurysitzung eingereicht. Die Mitglieder der hochkarätigen Jury waren zum zweiten Mal die Galeristin Karin Abt-Straubinger und neu dabei Dr. Anne Schaich, Kunsthistorikerin, Daniel Bräg, Akademie der bildenden Künste München und Clemens Ottnad, Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg.  .
 
Neu in der Konzeption ab diesem Jahr wird in Zukunft eine Kooperation mit einer Kunstakademie sein. Dieses Jahr mit der Kunstakademie Stuttgart und der Malereiklasse von Prof. Holger Bunk. Dem künstlerischen Nachwuchs wird damit eine Ausstellungsmöglichkeit in professionellem Umfeld gegeben und die Ausstellung bekommt einen weiteren Anziehungspunkt.
 
Die Donaueschinger Regionale leistet einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bewusstseinsbildung der gesamten Region.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK