Rathausplatz, Foto: R. Brunner

Stadtnachricht

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Donaubuseröffnung beim Donaueschinger Herbstfest


Bei strahlendem Sonnenschein wurde der neue Donaubus am Samstag, 7. Oktober 2017 im Rahmen des Herbstfestes begrüßt.
 

"Der Donaubus ist ein Ziel, auf das wir lange hingearbeitet haben“, sagte Oberbürgermeister Erik Pauly beim offiziellen Start auf dem Rathausplatz und skizzierte kurz die zeitliche Entwicklung des Projekts: erste Planungen im Jahr 1999 konnten aufgrund konzessionsrechtlicher Probleme nicht umgesetzt werden. 2014 habe man sich nach der Insolvenz des bisherigen Betreibers die Frage stellen müssen: Wollen wir einen neuen Stadtbus oder wird es in Donaueschingen nur noch den vom Landkreis betriebenen Schülerbusverkehr geben? Vor diesem Hintergrund wurde das neue Stadtbusprojekt angegangen. Zusammen mit Gemeinderat, dem Planungsbüro IBV Hüsler, dem Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis als Genehmigungsbehörde, dem Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB), der Verkehrsgesellschaft Bregtal (VGB) als Betreiber und unter Beteiligung der Bürgerschaft wurde das neue Stadtbuskonzept umgesetzt. Der Donaubus ist eine echte Alternative zum Auto. Busse der neuesten Generation mit modernster Abgastechnik werden auf den drei Linien DS 1, DS 2 und DS 3 eingesetzt. Alle Busse sind behindertengerecht und auch für Kinderwagen und Rollatoren geeignet. Kostenloses WLAN, eine Lademöglichkeit für das Handy und eine Klimaanlage für heiße Tage in allen Bussen sind vorhanden.



„Mit einer Millionen Euro ist die Verkehrsgesellschaft Bregtal in Vorleistung gegangen“, erklärte OB Erik Pauly. Der Gemeinderat hatte außerdem zur Steigerung der Attraktivität des Donaubusses in den vergangenen Wochen beschlossen, dass es bis 31. März 2018 einen Sondertarif für die Einzeltickets gibt, mit dem man für einen Euro den Donaubus nutzen kann. Während die Bürger einen Euro zahlen, um den Donaubus zu testen, übernimmt die Stadt die Differenz zum regulären Fahrpreis. Auch Schülermonatskarten für alle, die näher als drei Kilometer zur Schule wohnen, werden nun gefördert. „Alle Donaueschinger freuen sich auf den neuen Donaubus“, ist sich OB Erik Pauly sicher und hat auch noch gleich einen Wunsch, „dass der Bus für viele Donaueschinger zum Zuhause wird.“


Nach der Schlüsselübergabe an die Geschäftsführer der VGB sprach Diakon Ekkehard Günther den Segen für die künftigen Fahrgäste und Busfahrer. Nach dem sich anschließenden Fassanstich überzeugten sich viele Besucher bei Gratisfahrten vom neuen Angebot des Donaubusses.
 
Am extra eingerichteten Stand des Donaubusses beim Rathausplatz gab es für allen Interessierten Informationen über die Linienführung, Fahrpreise, neue Bushaltestellen und sämtliche Fragen zum neuen Angebot des Donaubusses wurden beantwortet. Zusätzlich konnten kostenlos Lose gezogen werden und die glücklichen Gewinner konnten sich über Badetücher, Sonnenbrillen und Regenschirme freuen. Besonders bei den jungen Gästen waren die kostenlosen Fruchtgummis, Malsets und Luftballons sehr gefragt.
 
Zusammenfassend kann festgestellt werden: Der Donaubus wurde von vielen Besuchern des Herbstfestes begrüßt. Die kostenlosen Rundfahrten wurden rege genutzt und viele potentielle Fahrgäste haben sich über das neue Angebot informiert.
 


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK