Rathausplatz, Foto: R. Brunner

Stadtnachricht

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Neues Stadtlogo zum Jubiläum


Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum der Ernennung zur Großen Kreisstadt hat die Stadtverwaltung zum 1. Juli das neue Stadtlogo eingeführt. Das neue Logo und das zugehörige Markenhandbuch sind Kernelemente des im Jahr 2016 verabschiedeten Tourismuskonzepts und Teil der neuen Markenstrategie, mit der die Stadt an der Donauquelle künftig unter anderem touristisch in Erscheinung treten wird.

Nachdem sich passenderweise die Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Künstler Emil Kiess bei der Entwicklung eines neuen Stadtlogos ergab, das im vergangenen Sommer einstimmig durch den Gemeinderat verabschiedet wurde, wurde auf dieser Grundlage definiert, wie die Stadt künftig nach außen hin in Erscheinung treten wird. Eine Vielzahl an Folgeprojekten baut unmittelbar hierauf auf, so zum Beispiel die Überarbeitung der städtischen Website inklusive Optimierung für mobile Endgeräte.

Für die grafische Umsetzung wurde Holger von Briel ins Boot geholt, der bereits die künstlerische Idee von Emil Kiess grafisch aufbereitete und digitalisierte. Er erarbeitete im Auftrag der Verwaltung ein Markenhandbuch, in welchem das Logo in sämtlichen Variationen und spezifischen Einsatzmöglichkeiten durchgespielt wird, z.B. auf Briefpapier, im Rahmen einer Ausschreibung oder in Broschüren. Farbgestaltung, Schrift, Größenverhältnis oder auch die Kombination mit anderen Logos wie z.B. bei den städtischen Schulen werden durch das Markenhandbuch genau definiert.

Begleitet wurde der Prozess weiterhin von der Agentur Kohl & Partner, die das neue Logo im Kontext des Tourismuskonzepts und des darin enthaltenen Markenkompasses sehr positiv beurteilt. „Ziel der Markenbildung war es, die Identitätsmerkmale der Stadt und die Stärken Donaueschingens im Erscheinungsbild und grundsätzlich in der Außendarstellung zu verankern. Hierzu gehört das Bewusstsein, dass sich in Donaueschingen nicht nur die Donauquelle befindet, sondern hier auch der europäische Donauraum als Lebens- und Kulturraum für die Menschen in zehn europäischen Staaten seinen Ursprung hat“, so Tourismusamtsleiter Andreas Haller. Zudem verweise der Begriff des Ursprungs auch auf das Ursprüngliche, das Authentische, das die Stadt und die Menschen in Donaueschingen auszeichne.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK