Rathausplatz, Foto: R. Brunner

Stadtnachricht

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Jubiläumswochenende vom 4. bis 7. Oktober 2018
25-Jahre Städtepartnerschaft Donaueschingen - Vác


Jubiläumswochenende vom 4. bis 7. Oktober 2018
 
Die Partnerstädte Vác und Donaueschingen eröffneten Ihr Jubiläumswochenende am Donnerstagabend mit der Ausstellung des Fotoclub Vác im gelben Rathaus. Die zwanzig Fotografien zeigen ein Stückchen Vác in Donaueschingen, ganz so wie der Donaueschinger Fotoclub ein Stückchen Donaueschingen während des Barockfestivals in Vác vorstellte. Rund 100 geladene Gäste, darunter 40 Gäste aus Vác, feierten den Auftakt der Jubiläumsfeier. Oberbürgermeister Erik Pauly und Tibor Petö, der stellvertretende Bürgermeister in Vác, waren am Donnerstagabend im Rathaus II dabei und eröffneten die Fotoausstellung. Als Dolmetscherin stand Dóra Varga-Mesterházy aus Vác an der Seite der Redner, um sprachliche Barrieren zu überbrücken. Peter Cservenák, der Vorsitzende des Fotoclub Vác freute sich darüber, dass er die Möglichkeit erhielt die Fotos aus Vác in einer Ausstellung zu präsentieren. Auch René Oberhänsli, Mitglied des Fotoclubs Donaueschingen, hofft darauf, dass dieser Austausch zur Stärkung der Partnerschaft beiträgt. Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung feierten alle Gäste ausgelassen im TWIST eine ungarische Nacht mit Musik, Tanz und ungarisch-deutschem Buffet.
 
Am Freitagabend fanden die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Vác und Donaueschingen ihren Höhepunkt mit einem Festakt im Strawinsky Saal der Donauhallen. Die zahlreichen Gäste, unter ihnen der ungarische Botschafter Dr. Péter Györkös sowie die ungarische Delegation, angeführt von Vizebürgermeister Tibor Petö, die Vácer Markthändler und die Mitglieder des Fotoclubs Vác, freuten sich über ein abwechslungsreiches Programm, das von Franz Wild auf ganz besondere Weise moderiert wurde.
 
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung mit ungarischer Musik von der Vácer Opern-Sängerin Katalin Dónusz mit Ágnes Csuka am Klavier sowie dem Trio Balkanesco aus Waiblingen.
 
Die Feier wurde in einem voll besetzten Strawinsky Saal mit Grußworten von Oberbürgermeister Erik Pauly, Alt-OB Dr. Bernhard Everke, Vize-Bürgermeister Tibor Petö, dem ungarischen Botschafter Dr. Györkös und dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied der DUG Karin Stocker-Werb gefeiert. Die Redner gaben Rückblicke auf Vergangenheit und hoffnungsvolle Ausblicke in die Zukunft und brachten die Freude über die langjährige, intensive Freundschaft beider Städte zum Ausdruck. Zum Abschluss präsentierten Martina Wiemer, Sigfried Held, Karin Stocker-Werb und Herbert Bayer in Form einer Bild- und Videopräsentation den Besuch der Donaueschinger Delegation am Barockfestival Vác im Juli. Bei ungarischem Wein und einem köstlichen ungarischen Buffet genossen die Donaueschinger und Vácer Gäste im Strawinsky Foyer den Ausklang des Abends und konnten bereits in diesem Rahmen die Produkte der ungarischen Marktaussteller beschnuppern, die am Tag darauf am HerbstFest zum Verkauf angeboten wurden.
 
25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Donaueschingen und Vác wurde auch beim HerbstFest gebührend gefeiert. Zur Eröffnung des ungarischen Marktes am Rathausplatz stiegen hunderte rote, weiße und grüne Luftballons entsprechend der Nationalflagge in den Himmel. Anschließend konnten die Besucher frisch gezapftes Bier, das eigens von OB Pauly und Vize BM Petö ausgeschenkt wurde, genießen. Die Besucher wurden mit verschiedenen ungarischen und auch Spezialitäten aus den anderen Partnerstädten verwöhnt. Auf der Bühne sorgten bis um Mitternacht zahlreiche Gruppen für allerbeste Stimmung.
 
Am Sonntagmorgen fuhren die Ungarn wieder in Richtung Heimat. Zuvor besuchte die Delegation jedoch noch das Mercedes Benz Museum in Stuttgart und flog daraufhin mit vielen unvergesslichen Eindrücken zurück nach Vác.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK