Rathausplatz, Foto: R. Brunner

Stadtnachricht

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.

Residenzbereich wird beim DonauquellFest vom 29. - 30. Juni wieder zur Festmeile


Am 29. und 30. Juni 2019 ist es nach zweijähriger Pause wieder soweit: Donaueschingen feiert das DonauquellFest, das in seiner dritten Auflage als Highlight im Veranstaltungskalender bereits nicht mehr wegzudenken ist. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz präsentierten die Stadt, die Fürstenberg Brauerei und die gemeinsam mit weiteren Vereinen für die Bewirtung zuständige Narrenzunft Frohsinn nun das abwechslungsreiche Festprogramm. Dabei setzen die Verantwortlichen der beteiligten Partner auf die mittlerweile gut eingespielte und bewährte Zusammenarbeit.

Dank der Bündelung der Kräfte kann den Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein vielseitiges und attraktives Programm im Residenzbereich präsentiert werden: So wird das ganze Wochenende über ganztägig musikalische Unterhaltung auf zwei Bühnen geboten sein, wobei das musikalische Spektrum von mediterraner Unterhaltungsmusik über Swing und Brass bis hin zur traditionellen Blasmusik reicht. Charakteristisch für die Stadt an der Donauquelle verbindet das Programm wieder Regionalität mit Internationalität. So präsentiert sich in diesem Jahr die Slowakei als Partnerland, das unter anderem durch die Volkstanzgruppe Kolečko vertreten sein wird. Auch beim Donaumarkt wird die Thematik mit hochwertigen Produkten und Kunsthandwerk aus der Donauregion wiederaufgegriffen. Rund um die Donauquelle entsteht in gehobenem Ambiente die Donaulounge: Abschalten, entspannen und mit einem Cocktail in der Hand die besondere Stimmung an der Quelle Europas genießen. Und für die kleinen Gäste ist vor der Stadtkirche ein buntes Kinderprogramm mit Puppenbühne, Hüpfburg, Karussell, Kinderschminken, Workshops des Kinder- und Jugendmuseums und vielem mehr geboten.

Am Sonntag öffnet die Brauerei dann zum Tag der Bierkultur ihre Pforten. Aufregende Blicke hinter die Kulissen des Brauwerks lassen sich so mit einem gemütlichen Besuch auf dem DonauquellFest verbinden. Eishockey-Fans kommen bei der Autogrammstunde mit den Schwenninger Wild Wings auf ihre Kosten.

Am Montag schließlich findet das Festwochenende mit dem traditionellen GregoriFest seinen Abschluss. Alle Kinder sind wieder zu Spiel und Spaß wie vor 400 Jahren eingeladen – mit Spiel- und Mitmachstationen, mittelalterlichem Puppentheater, Musik und vielem mehr. Das Fest klingt am Abend mit musikalischer Umrahmung der Stadtkapelle Donaueschingen gemütlich aus.

Das DonauquellFest wird am Samstag, 29. Juni um 11:30 Uhr durch Oberbürgermeister Erik Pauly und Fürstenberg-Geschäftsführer Georg Schwende an der Donauquelle eröffnet. Nach einem gemeinsamen Gang mit den slowakischen Gästen durch den Residenzbereich findet der offizielle Fassanstich um 12 Uhr auf der Bühne am Brigachufer statt, bevor dort die Brauereikapelle aufspielt. Die Festmeile hat am Samstag von 11:30 bis 1 Uhr und am Sonntag von 11 bis 22 Uhr geöffnet, wobei die Donaulounge am Samstag von 11:30 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr zum Verweilen an der Donauquelle einlädt. Der Donaumarkt hat am Samstag von 11:30 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Das GregoriFest beginnt am Montag um 13.45 Uhr mit einem Festumzug vor dem Rathaus. Die Spielstationen haben ab 14 Uhr geöffnet. Weitere Informationen und das vollständige Programm gibt es unter www.donaueschingen.de oder  www.fuerstenberg.de.  

Organisatoren DonauquellFest 2019

Die Organisatoren freuen sich bereits auf das DonauquellFest:
Stefanie Feger und Andreas Haller vom Amt Tourismus und Marketing der Stadt Donaueschingen, Oliver Eckerle, Geschäftsführer Georg Schwende und Susanne Reddemann von der Fürstenberg Brauerei, Oberbürgermeister Erik Pauly und Michael Lehmann von der Narrenzunft Frohsinn e.V. (von links)


^
Download

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK