Die Donauquelle, Foto: Lichtemotionist.de | Tobias Raphael Ackermann

Übernachten

Die Wichtigsten Jahreszahlen und Hintergründe zur Donauquelle

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
Sie haben Fragen?

Das Team der Tourist-Information ist für Sie da:
Tourist-Information
0771 857-221
0771 857-228
E-Mail senden / anzeigen

Erfahren Sie hier mehr über die geschichtlichen Hintergründe:


  • 15 vor Christus: Besuch des römischen Feldherrn und späteren Kaisers Tiberius an der Donauquelle. Der Geograph Strabon berichtet, wie Tiberius vom Bodensee gen Norden ritt und dort nach einer Tagesreise die „Quellen der Donau“ fand.
  • 368 nach Christus: Nennung der Donauquelle durch den Poeten Ausonius
  • 1292: Hinweis auf die Donauquelle durch Einbeziehung des Wortes Donau in den Ortsnamen
  • 1488: Kauf der Ortschaft Donaueschingen durch die Grafen zu Fürstenberg
  • 1493: Nennung der Donauquelle in Donaueschingen in der Nürnberger Chronik (Weltchronik) des Kosmografen Hartmann Schedel
  • 1538: Kartographische Erfassung der Situation an der Donauquelle durch den Basler Kosmografen Sebastian Münster
  • 1544: Nennung der Donauquelle in Donaueschingen in der "Cosmographia" des Sebastian Münster
  • 1723: Erhebung des Marktfleckens Donaueschingen zur Residenz des Fürsten zu Fürstenberg
  • 1828: Neugestaltung der Einfassung der Donauquelle
  • 1875: Fürst Karl Egon III. ließ eine wesentlich aufwändigere Fassung errichten
  • 1896: Die Skulpturengruppe von Adolf Heer "Die Baar deutet ihrer jungen Tochter, der Donau, den Weg in die Ferne" kommt hinzu
  • 2013 - 2015: Umfassende Sanierung der Einfassung der Donauquelle

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK