Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Veranstaltung

Bundespreisträgerinnen und -preisträger "Jugend musiziert" im Konzert

Deutscher Kammermusikkurs 2019, Carolin Grün (Violine, Biebesheim), Bodam Lee (Violine, Marburg), Sophie Kiening (Viola, Lenggries), Clara Egelhuber (Violoncello, Freising)
Fr, 27. August 2021
19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Die U21 der bundesdeutschen Musik-Elite erleben
^
Beschreibung

Am Freitag, 27. August 2021, findet in Donaueschingen ein besonderes Konzertereignis statt: Traditionell geben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschen Kammermusikkurses „Jugend musiziert“ ihr jährliches Konzert in den Donauhallen. Es ist der Abschluss des elftägigen Kurses, an dem 50 herausragende Bundespreisträgerinnen und -preisträger „Jugend musiziert“ aus dem ganzen Bundesgebiet teilnehmen. Gastgeberin für das renommierte Projekt des Deutschen Musikrates ist seit vielen Jahren die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen.

Sieben international renommierte Musikprofis unterrichten die jungen Musikerinnen und Musiker aus dem gesamten Bundesgebiet. Unter der künstlerischen Leitung des Geigers Winfried Rademacher, Professor an der Musikhochschule Trossingen, gehören zu dem Team der Klarinettist Johannes Peitz, Professor an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, der Cellist Mario Blaumer, Dozent an der Hochschule für Musik Saar für Cello und Kammermusik, die Pianistin Konstanze Eickhorst, Professorin an der Musikhochschule Lübeck, Benjamin Rivinius, Solobratschist bei der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, der Fagottist Frank Forst, Professor an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar und der Hornist Paul van Zelm, Professor an der Hochschule für Musik Köln. Die Geigerin Hildegard Wind bietet als Ausgleich und zur Ergänzung der musikalischen Arbeit einen Kurs „Feldenkrais für Musiker“ an.

Fünf der sieben Dozentinnen und Dozenten sind Mitglieder des renommierten „Linos Ensemble“. Als Pädagoginnen und Pädagogen vermitteln sie neben der Arbeit an den Werken auch wertvolle Erfahrungen aus ihrem eigenen künstlerischen Schaffen.

Auf dem Programm stehen 27 Werke unter anderem von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Besetzung der Werke reicht vom Trio bis zum Septett. Zum Abschluss des elftägigen Kurses präsentieren die jungen Musikerinnen und Musiker die erarbeiteten Werke in Konzerten der Öffentlichkeit.

Deutscher Kammermusikkurs „Jugend musiziert“

Der Deutsche Kammermusikkurs zählt zu den renommiertesten Förderprojekten unter dem Dach des Deutschen Musikrates. Seit mehr als 50 Jahren ist er für herausragende Musikerinnen und Musikern, die sich zuvor beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, bewährt hatten, Verlockung und Ansporn gleichermaßen. Träger ist der Deutsche Musikrat. Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Strecker-Stiftung.

Deutscher Musikrat

Der Deutsche Musikrat (DMR) engagiert sich für die Interessen von 15 Millionen musizierenden Menschen in Deutschland und ist weltweit der größte nationale Dachverband der Musikkultur. Er repräsentiert rund 100 Organisationen und Dachverbände des professionellen Musiklebens und des Amateurmusizierens sowie die 16 Landesmusikräte.

Der Deutscher Musikrat e.V. in Berlin setzt mit seiner musikpolitischen Arbeit als zivilgesellschaftlicher Akteur Impulse für ein lebendiges Musikleben und ist steter Dialogpartner für den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung.

Die Deutscher Musikrat gGmbH im Bonn organisiert als Träger die dreizehn langfristigen Förderprojekte des DMR: Ensembles: Bundesjugendorchester, Bundesjugendchor, Bundesjazzorchester; Wettbewerbe: „Jugend musiziert“, „Jugend jazzt“, Deutscher Musikwettbewerb, Deutscher Orchesterwettbewerb, Deutscher Chorwettbewerb; Förderung: Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, Dirigentenforum, Förderprojekte Zeitgenössische Musik PopCamp und Service: Deutsches Musikinformationszentrum (MIZ).

Der DMR wurde 1953 gegründet und ist die größte Bürgerbewegung im Kulturbereich. Als Mitglied der UNESCO hat er sich in seinem Handeln der Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verpflichtet und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

^
Veranstaltungsort
Donauhallen
Donauhallen
An der Donauhalle 2
78166 Donaueschingen
^
Kosten

Tickets sind erhältlich an der Konzertkasse für 15,00 Euro/10,00 Euro ermäßigt.

^
Hinweise

Bei allen Konzerten gelten besondere Hygienemaßnahmen. So gilt für alle Konzertbesucher die 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen). Ein schriftlicher Nachweis ist zu den Konzerten ist mitzubringen.

Beim Konzert in Donaueschingen gibt es die Möglichkeit, Partnerplätze (zwei Plätze nebeneinander) zu bekommen. Hierfür ist ein schriftlicher Nachweis erforderlich, aus dem hervorgeht, dass die Konzertbesucher aus einem Haushalt stammen.


  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Telefon 0228 2091 135
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken
Nach oben