Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren
Stadtbibliothek Ansicht von Osten. Foto: Heinz Bunse

Stadtbibliothek Donaueschingen Quelle für Bücher und Medien

lesbaar!

Das er­folg­rei­che Sommerferien-​​​Pro­jekt zur Le­se­för­de­rung in der Stadt­bi­blio­thek Do­nau­eschin­gen endete am 12. Sep­tem­ber. Zum Sommerleseclub „lesbaar!“ hatten sich 190 Kinder und Jugendliche angemeldet und 134 aktiv teilgenommen, deutlich mehr als in den Jahren zuvor. Alle Teil­neh­men­den er­hal­ten eine Ur­kun­de, die Haupt­prei­se wurden bereits aus­ge­lost und die Ge­win­ner der Haupt­prei­se schrift­lich be­nach­rich­tigt. Herr OB Erik Pauly wird die Hauptpreise am Donnerstag, den 24. September um 15:30 Uhr per­sön­lich überreichen. Die Trostpreise dürfen dann ab Freitag, den 25. September abholt werden. Lei­der kann es die­ses Jahr keine große Ab­schluss­ver­an­stal­tung mit Preis­ver­lei­hung geben, der Spaß am Lesen bleibt davon aber unberührt und so freut sich die Bibliothek mit allen Kindern und Jugendlichen auf einen neuen Leseclub im Sommer 2021!

Stadtbibliothek lockert die Zugangsbeschränkungen

Zu­sätz­lich zu den Basis-​Dienst­leis­tun­gen „Aus­lei­he, Rück­ga­be, Ver­län­ge­rung und An­mel­dung“ sind das Lesen und die Nut­zung der Internet-​PCs mög­lich. Die Pflicht zum Tra­gen eines Mund- und Na­sen­schut­zes bleibt be­ste­hen, auch sol­len alle Gäste ihre Hände des­in­fi­zie­ren und na­tür­lich Ab­stand wah­ren. Soll­ten sich mehr als 40 Per­so­nen gleich­zei­tig in der Bi­blio­thek auf­hal­ten, müss­te eine kurz­zei­ti­ge Zu­gangs­sper­re er­fol­gen. Zu­rück ge­ge­be­ne Me­di­en sind nach 24 Stun­den „Quarantäne-​Zeit“ wie­der ver­füg­bar.

Die Stadtbibliothek

In der am 19.12.1987 er­öff­ne­ten Stadt­bi­blio­thek ste­hen den Be­su­che­rin­nen und Be­su­chern mehr als 27.000 Me­di­en für jedes Alter und jeden Be­darf zur Ver­fü­gung. Der Me­di­en­be­stand um­fasst Kinder-​​​​ und Ju­gend­bü­cher, Ro­ma­ne, Fach­bü­cher, Spie­le, Zeit­schrif­ten, Musik-​​​​CDs, DVDs, Kon­so­len­spie­le, To­nies, Hör­bü­cher auf CD und USB-​Stick, zahl­rei­che e-​Me­di­en und wird lau­fend er­gänzt. Ak­tu­el­le Titel der Best­sel­ler­lis­ten sind schnell ver­füg­bar. Drei Ta­ges­zei­tun­gen, eine Wo­chen­zei­tung, rund 60 Zeit­schrif­ten, frei­es w-LAN sowie zwei In­ter­net­plät­ze mit Office-​​​​​Pro­gramm, Dru­cker, Ko­pie­rer und ein Kaf­fee­au­to­mat er­wei­tern das An­ge­bot.
Der ge­sam­te Be­stand und seine Ver­füg­bar­keit sind über den Online-​​​​Ka­ta­log re­cher­chier­bar. Über die­sen Online-​​​​​Ka­ta­log kön­nen Le­se­rin­nen und Leser auch di­rekt im Munzinger-​​​​​Ar­chiv re­cher­chie­ren.  Die Stadt­bi­blio­thek hat vier Da­ten­ban­ken abon­niert und bie­tet einen Zu­gang zur Brockhaus-​​​​​Platt­form, die den Nut­zern un­ab­hän­gig von den Öff­nungs­zei­ten zur Ver­fü­gung ste­hen. Die An­mel­dung er­folgt über den Le­se­aus­weis und das Pass­wort, eine kos­ten­lo­se Web OPAC App er­leich­tert den mo­bi­len Zu­griff.
Mit der "On­lei­he" – einem Kunst­wort aus den Be­grif­fen „On­line“ und „Aus­lei­he“ - er­mög­licht die Bi­blio­thek eine zeit­lich und räum­lich fle­xi­ble Aus­lei­he von eMe­di­en. Der On­lei­he Ver­bund „Schwarzwald-​​​​​​​Alb-​Donau“, kurz „SchwAl­bE“ stellt der­zeit mehr als 30.000 Titel zur Ver­fü­gung – neben eBooks sind eAu­di­os, eVi­de­os, ePa­per und auch eLearning-​​​​​​​An­ge­bo­te ver­füg­bar. Zwei eBook-​​​​​​​Rea­der sind in der Stadt­bi­blio­thek ent­leih­bar. Einen wei­te­ren Schwer­punkt der Bi­blio­theks­ar­beit bil­det die Grup­pe "Sprach­wel­ten". Dort sind mehr­spra­chi­ge Bil­der­bü­cher und an­de­re fremd­spra­chi­ge Bü­cher sowie Me­di­en zum Er­werb der deut­schen Spra­che zu fin­den. Be­grü­ßungs­tex­te und In­for­ma­tio­nen in 17 Spra­chen hei­ßen Men­schen aller Na­tio­nen in der Stadt­bi­blio­thek will­kom­men. 
Bitte beachten Sie, dass wegen der Hygienemaßnahmen aktuell leider nicht alle Angebote (Kopierer, Kaffeeautomat) zur Verfügung stehen!

Lesenswert - Hörenswert - Sehenswert

Der Tessloff-​​​​​Ver­lag bie­tet im Rah­men der "Was-​ist­Was"- Reihe eine Bro­schü­re zum Thema "Viren", hier kos­ten­frei zum Download. Hier fin­den Sie einen klei­nen Aus­schnitt un­se­rer Neu­an­schaf­fun­gen für den Monat Sep­tem­ber.
Vittrup, Morten:  Das Hotel am Meer: Roman. Wil­helm Heyne Ver­lag, 2020. 491 S. Sofía pflegt den 1954 in Málaga auf einem Treib­holz an­ge­spül­ten Ar­gen­ti­ni­er Víctor de la Vega. Sie ver­liebt sich in ihn und seine aben­teu­er­li­chen Ge­schich­ten und grün­det mit ihm eine Fa­mi­lie. Nur lang­sam er­fährt diese die Wahr­heit über ihn und seine Ver­gan­gen­heit.
Green, Alison (u.a.):  Ein­fach nett. Beltz & Gel­berg, 2020. 44 S. 38 ganz un­ter­schied­li­che Il­lus­tra­to­rin­nen und Il­lus­tra­to­ren haben die­ses Bil­der­buch über das Freund­lich­sein ge­stal­tet. Kin­der ab 5 Jah­ren sol­len so in­spi­riert wer­den, die Welt mit klei­nen Din­gen zu einer freund­li­che­ren Welt zu ma­chen.
Criado-Perez, Caroline: Un­sicht­ba­re Frau­en: wie eine von Daten be­herrsch­te Welt die Hälf­te der Be­völ­ke­rung igno­riert.  btb, 2020. 494 S. Die bri­ti­sche Jour­na­lis­tin weist an­hand zahl­rei­cher Bei­spie­le aus ver­schie­de­nen Län­dern und Kul­tu­ren für Ar­beits­le­ben, Me­di­zin, Stadt­pla­nung, Woh­nungs­bau, Flücht­lings­be­treu­ung usw. nach, dass bei der wis­sen­schaft­li­chen Da­ten­er­he­bung Frau­en kom­plett aus­ge­blen­det wur­den: "Gen­der Data Gap".


Öffnungszeiten

Stadtbibliothek
Dienstag:
09:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
09:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag:
09:30 - 13:00 Uhr

Häufige Fragen

Weitere Informationen

Bei Fragen helfen wir Ihnen gern

Nach oben