Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren
Urlaubsgepäck, Foto: Erwan Hesry - unsplash.com

Regelungen für reiserückkehrer

Laut der gültigen Corona-Verordnung müssen Personen, die sich in den letzten zehn Tagen vor ihrer Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten haben, in der Regel:

  • vor ihrer Einreise eine digitale Einreiseanmeldung unter folgendem Link ausfüllen:

    Link zur Einreiseanmeldung
    Die Meldung erhält unser Ordnungsamt automatisch.
  • spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Testergebnis vorlegen können. Der Abstrich für den Test darf frühestens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen worden sein. Wichtig: Entscheidend ist nicht (nur) der Abreiseort, sondern sind sämtliche Orte, an denen sich der Einreisende in den letzten 10 Tagen aufgehalten hat.
  • sich (auch bei einem negativen Testergebnis) für zehn Tage bei Einreise aus einem "normalen" Risikogebiet oder vierzehn Tage bei Einreise aus einem Virusvarianten-Gebiet in Quarantäne begeben.

    Die Quarantäne kann vorzeitig beendet werden, sobald ein negatives Ergebnis eines Corona-Tests vorliegt, der frühestens am fünften Tag der Quarantäne gemacht wurde (sogenannte „Freitestung“). Dies gilt nicht für Einreisende, die sich in den letzten zehn Tagen vor ihrer Einreise in einem Hochinzidenzgebiet oder in einem Virusvarianten-Gebiet aufgehalten haben. Diese müssen sich für vierzehn Tage in Quarantäne begeben. 

    Personen, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in Gebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Hochinzidenzgebiet oder Virusvarianten-Gebiet) aufgehalten haben, sind außerdem verpflichtet, sich bereits vor Antritt der Reise nach Deutschland testen zu lassen. Sie müssen dem Beförderer (z.B. der Fluggesellschaft) vor Abreise ein negatives Testergebnis oder ein entsprechendes ärztliches Zeugnis vorlegen.

Sowohl die Anmeldung als auch die Pflicht zur Testung sind in einer Bundesverordnung geregelt:

Link zur Bundesverordnung

Die Quarantänepflicht ist landesrechtlich geregelt.

Fragen und Antworten für Reiserückkehrer:

Link zur Seite der Landesregierung Baden-Württemberg

Landkreis bereitet sich auf mögliche Hochinzidenzgebiete in den Nachbarländern vor

Eine Allgemeinverfügung regelt die Nachweispflicht von zwei negativen Corona-Tests wöchentlich bei regelmäßigem Grenzübertritt. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Landratsamts Schwarzwald-Baar-Kreis:

Link zur Pressemitteilung

Link zur Allgemeinverfügung

Nach oben