• Kaminoyama
  • Vac
  • Saverne

Städtepartnerschaften

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin ist für Sie da:
Frau
Heike Föhrenbach
0771 857-226
0771 857-6226
E-Mail senden / anzeigen
Amt Kultur
Rathausplatz 1
78166 Donaueschingen
Donaueschingen ist ein internationaler Treffpunkt und eine weltoffene Stadt. Dies bringt sie neben internationalen Ereignissen wie den Musiktagen und dem S.D. Fürst zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier auch mit seinen freundschaftlichen Kontakten zu Saverne in Frankreich, Vác in Ungarn und zu Kaminoyama in Japan zum Ausdruck. Jede dieser Städtepartnerschaften hat dabei ihre besondere Begründung.

Die Partnerschaft mit der elsässischen Stadt Saverne besteht seit dem Jahr 1964. Fast 2 Jahrzehnte nach dem Ende des 2. Weltkriegs bestand der Wunsch nach Verständigung mit dem Nachbarn Frankreich auf breiter Ebene. Das Haus Fürstenberg, das in Donaueschingen und Saverne in der Vergangenheit maßgeblich weltlich und geistlich gewirkt hatte, war der geschichtlich motivierende Hintergrund für die Jumelage.

Bei der Städtepartnerschaft mit der Donaustadt Vác im Jahr 1993 war es die mutige Öffnung des Eisernen Vorhangs durch die Ungarn und die Verbindung mit der Donau, die zur Vereinigung der beiden Städten motivierte.

Die Bildung der Städtepartnerschaft in Kaminoyama im Jahr 1995 ist zurückzuführen auf den japanischen Dichter Saito Mokichi und seinen Bezug zu Donaueschingen, ganz speziell zur Donauquelle: Saito Mokichi, der wohl bedeutendste Dichter Japans im 20. Jahrhundert, verfasste eine umfangreiche Beschreibung über seine Reise von Wien an die Donauquelle in Donaueschingen.  Daran haben die Verantwortlichen in Kaminoyama, der Heimatstadt des Dichters, angeknüpft, als sie engeren Kontakt zu Europa suchten.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK