Aasen Kreiden Juni 2012 / Fotograf Heinz Bunse

Bebauungsplan "Photovoltaikanlage B 27" in Aasen

  • Facebook Like Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Facebook akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • Twitter Share Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von Twitter akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
  • goole+1 Button Datenschutz: Warum zweimal klicken? Der erste Klick aktiviert die Schaltfläche, mit dem zweiten Klick werden die Nutzungsbedingungen von google+ akzeptiert und die Verbindung hergestellt.
Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin ist für Sie da:
Frau
Lara Schneider
Sachgebietsleiterin Planung, Geschäftsführerin Konversions- u. Entwicklungsgesellschaft mbH Donaueschingen
0771 857-187
0771 857-6187
E-Mail senden / anzeigen
Bebauungsplan „Photovoltaikanlage B 27“ – Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Technische Ausschuss des Gemeinderats der Stadt Donaueschingen hat in öffentlicher Sitzung am 03.07.2018 den Entwurf des Bebauungsplans „Photovoltaikanlage B 27“ einschließlich örtlicher Bauvorschriften gebilligt und deren öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Anlass für den Bebauungsplan ist ein Sondergebiet für die Errichtung und den Betrieb einer Photovoltaikanlage an einem geeigneten Standort am westlichen Rand des Donaueschinger Ortsteils Aasen zwischen der A 864 und der B 27. Die bisher im Flächennutzungsplan dargestellte Landwirtschaftsfläche wird teilweise aufgegeben. Dazu wird parallel der Flächennutzungsplan geändert. Die Fläche wird im Bebauungsplan als Sondergebiet Photovoltaik festgesetzt, siehe Abgrenzung im Planausschnitt.

Planauszug

Der Entwurf des Bebauungsplans „Photovoltaikanlage B 27“ einschließlich örtlicher Bauvorschriften vom 20. April 2018 nebst Anlagen und Bestandteilen liegen gemäß § 3 Absatz 2 BauGB in der Zeit

vom 13. August 2018 bis 14. September 2018

im Rathaus I, Rathausplatz 1, 78166 Donaueschingen, Hochbauamt, Flur 2. Obergeschoss während der Sprechzeiten öffentlich aus. Jedermann kann die Unterlagen einsehen und über ihren Inhalt Auskunft verlangen.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schrift­lich bei der Stadtverwaltung, Rat­haus­platz 1, 78166 Donaueschingen oder mündlich zur Niederschrift im Rathaus I, Rathausplatz 1, Bauverwaltung, Zimmer 413 vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

In den ausgelegten Unterlagen einschließlich der Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung liegen umweltrelevante Informationen zu folgenden Themenfeldern vor:

Zu den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen, die im Rahmen der Offenlage mit ausgelegt werden, gehören:
  • Begründung einschließlich Umweltbericht (Planungsbüro planbaar, Donaueschingen; Ingenieurbüro ARCUS, Bräunlingen)
  • Regierungspräsidium Freiburg – Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau – vom 11.04.2018
  • Regierungspräsidium Stuttgart – Abteilung Straßenwesen und Verkehr – vom 10.04.2018
  • Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis – Untere Naturschutzbehörde – vom 06.04.2018
  • Umweltbüro des GVV Donaueschingen vom 05.04.2018
  • Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg vom 05.04.2018
  • Stellungnahme des Regierungspräsidiums Freiburg – Abteilung Wirtschaft, Raumordnung, Bau-, Denkmal- und Gesundheitswesen – vom 05.04.2018
  • Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis – Landwirtschaftsamt Donaueschingen – vom 04.04.2018
  • Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis – Straßenbauamt – vom 03.04.2018
  • Regierungspräsidium Freiburg, Abteilung Umwelt, vom 26.03.2018
  • Deutsche Telekom Technik GmbH vom 16.03.2018
In den ausgelegten Unterlagen einschließlich den Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung liegen insbesondere umweltrelevante Informationen zu folgenden Themenfeldern vor:
  • Schutzgut Wohnen/Erholung: Auswirkungen auf Erholungsnutzung
  • Schutzgut Arten und Biotope: Auswirkungen auf Feldlerche, Rotmilan, Schwarzmilan, Weißstorch, Feucht- und Nassbiotope, Flachlandmähwiese
  • Schutzgut Landschaftsbild: Auswirkungen auf offenlandgeprägte Baarhochmulde
  • Schutzgut Boden: Auswirkungen auf Bodenfunktionen
  • Schutzgut Wasser: Auswirkungen auf das Grundwasser
  • Schutzgut Luft/Klima: Auswirkungen auf Kaltluftentstehungsgebiet

Donaueschingen, den 01.08.2018

gez. Erik Pauly
Oberbürgermeister


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK