Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren
100_jahre_DMT_banner

100 Jahre GdM - Festschrift

In der vorliegenden Festschrift zum hundertjährigen Bestehen der Gesellschaft der Musikfreunde beschreiben Vertreter der genannten Kulturträger die verschiedenen Einflussgrößen.

Donaueschingen ist heute für sein vielfältiges und hochwertiges Kulturangebot bekannt. Mit den verschiedenen Sälen in den neuen Donauhallen und dem Gewölbekeller im Haus Schell verfügt die Stadt heute über geeignete Räume für unterschiedliche Musik- und Kleinkunst-Veranstaltungen. Im Bereich der bildenden Kunst haben Frau Margit Biedermann das Museumsgebäude und die Fürstenfamilie das Gebäude der Fürstenberg Sammlungen zu neuem Leben erweckt. Wie ist es zu diesem für eine Kleinstadt ungewöhnlich reichen Kulturleben insbesondere im musikalischen Bereich gekommen? Ist es die Fortführung der Musiktradition des Fürstenhauses? Oder geht es zurück auf das Engagement einzelner musikbegeisterter Bürger, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der „Gesellschaft der Musikfreunde“ zusammenfanden? War es der SWF, Vorläufer des SWR, der mit seinem Orchester seit den 50er-Jahren die Musiktage als Teil des Donaueschinger Musikangebotes weltweit bekannt macht? War es die Stadtverwaltung, die mit dem Bau des neuen Konzertsaals, benannt nach dem Musikrevolutionär Igor Strawinsky, dem Kulturleben neue Möglichkeiten eröffnet hat?

Sie dürfen gespannt sein auf interessante Details aus der Geschichte des Vereins.

Buch_-100_Jahre_GDM-_Blick_ins_Buch_1_von_1

Preis: 5€

zurück zur Übersicht...

Nach oben