Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren
100_jahre_DMT_banner

SPIEGEL DER NEUEN MUSIK: DONAUESCHINGEN

"Donaueschingen - das Herzstück der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts, ein nationales Kulturdennkmal, international unersetzlich und erstaunlich lebendig" - Die Zeit

Josef Häusler schildert in seinem fesselnd geschriebenen Buch den Weg der Donaueschinger Musiktage vom Kammermusikfest der 20er Jahre zum "traditionsreichsten, renommiertesten und weltweit bedeutendsten Festival für die Musik der Gegenwart" (Wolfgang Rihm) - immer aus der Perspektive des Zeit-, Augen- und Ohrenzeugen. Doch ist sein Buch weit mehr als die nChronik eines Festivals: Die plastischen Portraits von nahezu 300 Werken formen sich, im Vereinmit übergreifenden historischen Reflexonen und einen Jazz-Essay von Joachim-Ernst Berendt, zu einer lebendigen Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Der Autor:
Josef Häusler, von 1959 - 1991 Musikdramaturg und Redakteur beim Südwestfunk Bade-Baden, war ab Mitte der 70er Jahre verantwortlich für Programm und künstlerische Durchführung der Donaueschinger Musiktage. Als Autor ist er mit Publikationen über die Musik des 20. Jahrhunderts hervorgetreten; darüber hinaus übersetzte er die Schriften von Claude Debussy sowie zahlreiche Essays von Pierre Boulez

Buch_-Donaueschingen-Spiegel_der_neuen_Musik-_Blick_ins_Buch_1_von_1-Bearbeitet

Preis: 10€

zurück zur Übersicht...

Nach oben