Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung

Lucrezia Wenzler siegt beim Vorlesewettbewerb
Stadtbibliothek Donaueschingen war wieder Ausrichter des Kreisentscheids im Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels


10 Schulsiegerinnen und Schulsieger der sechsten Klassen der Schulen von Bad Dürrheim, Blumberg, Donaueschingen, Furtwangen und Villingen-Schwenningen lasen am Montagnachmittag in der Stadtbibliothek Donaueschingen erfolgreich vor einem großen Publikum. Lucrezia Wenzler von der Rudolf-Steiner-Schule in Schwenningen ging als Siegerin aus dem Wettbewerb her-vor und überzeugte das Publikum mit ihrem Vortrag aus dem Buch „Emilia und der Junge aus dem Meer“ von Annet Schaap. Die fünfköpfige Jury, bestehend aus Kevin Baumgart, Barbara Engesser, Marjana Jürck, Sigrid Unseld und Eckard Zundel hatte die schwierige Aufgabe das Vorlesen zu bewerten. Christiane Lange, Leiterin der Stadtbibliothek, hatte den Wettbewerb organisiert und moderierte die Veranstaltung.
Im ersten Durchgang mussten die beiden Jungen und acht Mädchen einen selbstgewählten Buchausschnitt vorlesen, wobei Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl bewertet wurden. Im zweiten Durchgang mussten die Schülerinnen und Schüler zwei Minuten lang aus einem unbekannten Jugendbuch vorgelesen. Das Buch “Anton taucht ab“ von Milena Baisch erzählt von Anton, der mit seinen Großeltern „total uncoolen“ Campingurlaub im Wohnwagen macht. Er langweilt sich zu Tode - bis er einem Fisch namens Piranha begegnet. Er steckt seinen neuen Freund in ein Gurkenglas, fährt ihn spazieren ... und erlebt das komischste und schrägste Ferienabenteuer aller Zeiten! Finja Krüger vom Fürstenberg-Gymnasium wurde zweite Siegerin, gefolgt von Silas Newiger vom Schulverbund am Deutenberg in Schwenningen. Die Herkunftsschulen blieben der Jury bis zum Schluss unbekannt. Lucrezia Wenzler vertritt nun den Landkreis Schwarzwald-Baar zwei beim Bezirksentscheid. Alle Vorlesenden durften Urkunden und Buch-preise entgegennehmen.


Silas Newiger, Finja Krüger, Lucrezia Wenzler, Julia Edenharter, Nele Keller, Charlotte Kiffe, Jakob Martin, Jana Moor, Anna Müller und Anastasia Wunder (von links)
Nach oben