Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung

Corona-Schutzimpfung


Seit Ende Dezember 2020 besteht in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Es wird schrittweise geimpft: Denn zuerst müs­sen Menschen geschützt werden, die das höchste Risiko haben. Priorisiert geimpft werden Bürgerinnen und Bürger, die ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf oder ein besonders hohes berufliches Risiko haben, sich oder schutz­bedürftige Personen anzustecken.

Die Reihenfolge der Impfungen ist in der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt. Eine Priorisierung ist notwendig, weil zunächst nicht ausreichend Impfstoff zu Verfügung steht, um alle Menschen zu impfen, die das wünschen.

Nach der Impfverordnung werden zuerst die über 80-Jährigen sowie die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen geimpft. Auch das Personal dieser Häuser sowie Beschäftigte im Gesundheitswesen, die einem besonders hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, gehören zu der ersten Gruppe. Weitere Personengruppen folgen mit Schritt zwei und drei, nach der durch den Bund festgelegten Impfstrategie.

Die Impfung ist freiwillig und kostenlos. Eine Impfpflicht besteht nicht.

Schutzimpfung

Zentrale Impfzentren in Baden-Württemberg

Mit dem Start der Corona-Schutzimpfungen am 27. Dezember 2020 haben in Baden-Württemberg die neun Zentralen Impfzentren (ZIZ) in Ulm, Tübingen, Heidelberg, Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg und Rot am See sowie das Impfzentrum Mannheim die Arbeit aufgenommen.

Anspruchsberechtigte Personen können sich über die Telefonnummer 116 117 oder über die Internet-Homepage www.impfterminservice.de bereits jetzt um einen Impftermin in diesen Zentralen Impfzentren (ZIZ) bemühen.

Kreisimpfzentrum im Schwarzwald-Baar-Kreis

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg hat beschlossen, dass die Eröffnung der 50 Kreisimpfzentren nicht wie ursprünglich geplant am 15. Januar, sondern erst am 22. Januar 2021 erfolgt. Dies betrifft auch den Start des Betriebs des Kreisimpfzentrums für den Schwarzwald-Baar-Kreis, das in der Tennishalle Schwenningen, Waldeckweg 25 (hinter dem Messezentrum) eingerichtet ist.

Zusätzlich gibt es mobile Impfteams (MIT), die stationäre Einrichtungen besuchen und dort die Impfungen vornehmen.

Die Terminvergabe für das Kreisimpfzentrum soll laut Ministerium ab dem 19. Januar 2021 möglich sein und erfolgt auch hier ausschließlich über die Telefonnummer 116 117 oder über das Internet www.impfterminservice.de. Das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis selbst kann direkt keine Termine vergeben.

Fragen zum Thema Corona-Impfung und den Impfzentren in Baden-Württemberg werden beantwortet unter www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/.

Wichtige Materialien, wie zum Beispiel der Einwilligungsbogen, das Aufklärungsmerkblatt sowie Leitfäden, sind unter www.zusammengegencorona.de/downloads eingestellt.

Nach oben