Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung

Haselbuckhalle in Grüningen ist fertig


Ein großer Tag für Grüningen: Die Haselbuckhalle, künftig neue Heimat für viele Vereine und Ort für Begegnungen und Veranstaltungen verschiedenster Art ist fertig. Die Vereine sehnen schon den Tag herbei, an dem sie ihr neues Herzstück endlich offiziell in Betrieb nehmen können. Sowohl der Tischtennis-, als auch der Turnverein, aber auch der FC Grüningen mit der Jugendabteilung hofft auf eine baldige Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs, der Musikverein freut sich schon heute auf zahlreiche Konzerte in der neuen Umgebung und auch die Rebberghexen möchten den nächsten Hexenball in den neuen Räumlichkeiten durchführen.

Ortsvorsteher Michael Böhm und Oberbürgermeister Erik Pauly machten sich nun ein Bild vom neuen Schmuckstück an Grüningens Ortsrand und sind sich einig: Die Halle wird allen Einwohnern von Grüningen, aber auch den künftigen Besuchern von Veranstaltungen noch viele schöne Stunden und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten bereiten. Nachdem ja nun keine große Einweihungsfeier möglich ist, überreichte Erik Pauly alle Schlüssel mit eigens dafür angefertigten Anhängern stellvertretend an Michael Böhm. Die Vereinsvertreter können die Schlüsselübergabe mit der Ortsverwaltung absprechen.

„Wir Grüninger sind sehr glücklich darüber, dass unsere Halle jetzt fertig ist. Lange haben wir gewartet und darauf hingearbeitet. Dieser Neubau hat in unserem Ort einen hohen Stellenwert. Er steht für Engagement und Zusammenhalt unserer Bürger, viele haben beim Bau mitgeholfen und immer wieder angepackt“, betonte Ortsvorsteher Michael Böhm. Auch Erik Pauly ist begeistert: „Das Warten hat sich gelohnt. Die Halle ist wirklich toll geworden. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, vor allem aber auch bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die in besonderem Maße hier Einsatz gezeigt haben.“

Unermüdlich waren die Grüninger Bürger bei der regelmäßigen Baureinigung mit dabei. Auch die Montage der Holzfassade unter fachkundiger Anleitung haben die Helfer in der gesamten Bauzeit übernommen. Selbst den Einbau der Licht- und Tontechnik sowie die Versiegelung des Bodens im Obergeschoss wurde in Eigenleistung erledigt. Das trug dazu bei, dass die Baukosten reduziert werden konnten. Insgesamt belaufen sich die Kosten für den Neubau auf 2,95 Millionen Euro.

Ursprünglich war die Fertigstellung der Halle bereits im Herbst 2020 vorgesehen, coronabedingt verzögerte sich jedoch der Bauprozess.

Die Halle ist in ökologischer Holzbauweise errichtet und mit moderner und umweltbewusster Technik ausgestattet, die ihren Beitrag zu einem ökologisch äußerst effizienten Gebäude leistet. Unter anderem wurde auch eine CO² geführte Lüftungsanlage eingebaut. Die alte Heizung im Schulgebäude wurde durch ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk ersetzt, das nun auch die Halle über ein kleines Nahwärmenetz mitbeheizen wird.

Das Äußere der Halle erinnert optisch an eine Baaremer Feldscheune, die sich in das Landschaftsbild einfügt. Die Nutzfläche umfasst 1.200 Quadratmeter, löst die bisherigen Platzprobleme, die in der alten Bürgerhalle noch herrschten und bietet nun angemessene Räumlichkeiten für Aktivitäten verschiedenster Art. Nicht nur die Grundschule und der Kindergarten werden die Halle künftig im Rahmen von Musikprojekten und Bewegungserziehung nutzen, sondern auch der Turnverein für verschiedene Sportarten sowie der Fußballverein. Die alte Mehrzweckhalle wurde auch von den Rebberghexen für Probenabende vor Fasnachtsveranstaltungen genutzt. Durch den Hallenneubau ergeben sich zahlreiche weitere Nutzungsmöglichkeiten, nicht nur im sportlichen, sondern auch im kulturellen Bereich.

Erik Pauly und Michael Böhm

Ortsvorsteher Michael Böhm nimmt den neuen Schlüssel für die Haselbuckhalle von Oberbürgermeister Erik Pauly in Empfang.

2021-03-29_Haselbuckhalle2Oberbürgermeister Erik Pauly (links), Bürgermeister Severin Graf, Architekt Günter Limberger, Stadtbaumeister Christian Unkel und Grüningens Ortsvorsteher Michael Böhm freuen sich über die Fertigstellung der Haselbuckhalle.

Nach oben