Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung

Kostenfreies WLAN in der Donaueschinger Innenstadt


In Donaueschingen steht ab sofort in der Karlstraße bis zum Rathausplatz öffentliches WLAN zur Verfügung. Auch am Max-Rieple-Platz wurde ein so genannter Accesspoint eingerichtet, der die Nutzer mit Datenvolumen versorgt. Möglich wurde die Installation des Netzes dank einer Förderung durch die EU, die mit dem Förderprogramm WiFi4EU Städten, Gemeinden oder Gemeindeverbänden Zuschüsse zur Verfügung stellt. Das Programm zielt damit auf eine Initiative zur flächendeckenden Versorgung ab, um mehr Bürgern den Netzausbau zugutekommen zu lassen. Donaueschingen hat für den Ausbau des WLAN Bereichs in der Innenstadt Zuschüsse in Höhe von 15.000 Euro erhalten. Damit können die Kosten für die Installation gedeckt werden.

„Das kostenfreie WLAN in unserer Innenstadt ist eine echte Bereicherung. Gerade für Gäste und Besucher, die über keine Internetflatrate verfügen, ist das eine praktische Sache. Das Angebot kommt genau zur richtigen Zeit – jetzt, wo, die Plätze endlich wieder mit Leben gefüllt sind, wo sich Menschen treffen und das schöne Wetter genießen. Über das Smartphone können schnell und unkompliziert Informationen verschiedenster Art eingeholt werden. Auch die Nutzung der Luca-App und der Corona-App ist dank des freien und flächendeckenden WLANs jetzt noch einfacher möglich“, so Oberbürgermeister Erik Pauly.

Auch die Rathäuser in der Innenstadt sind an das Netz angeschlossen, um Bürgern und Besuchern in den Häusern eine stabile Internetverbindung ermöglichen zu können.

Insgesamt sorgen zwölf Accesspoints (sieben davon „outdoor“ und fünf in den Rathäusern) dafür, dass rund 300 Meter voll abgedeckt sind, wie Bettina Schmieder vom städtischen Hochbauamt erklärt. Das öffentliche WLAN steht ab sofort unter dem Namen „WiFi4EU-Donaueschingen“ für jedermann zur Verfügung. Damit kann kostenlos und unbegrenzt im Internet gesurft werden.

WLAN Innenstadt

Bettina Schmieder vom städtischen Hochbauamt (v.l.), Oberbürgermeister Erik Pauly und Niki Gehlen, Projektmanager der Betreiberfirma Stiegeler IT bei den Accesspoints, die an der Pergola am Hanselbrunnenplatz angebracht wurden.

Nach oben