Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung

Jetzt darf wieder gespielt werden: Spielplatz in Allmendshofen ist eröffnet


Viele strahlende Gesichter waren am Dienstag, 26. Juli 2022 in Allmendshofen zu sehen. Dort wurde der Spielplatz beim DJK Sportgelände nach seiner Sanierung und Neugestaltung wieder in Betrieb genommen. Die Kinder des Kindergartens St. Ruchtraud haben diesen Tag schon seit Wochen sehnlichst erwartet. Umso größer war die Freude, als sie endlich die neuen Spielgeräte erkunden durften.

„Pünktlich zu den Sommerferien darf hier wieder nach Herzenslust getobt werden. Wir freuen uns darüber, dass wir den Spielplatz jetzt an die Kinder übergeben dürfen und wünschen allen viel Spaß mit den neuen Attraktionen! Die Vorschläge, Wünsche und Tipps, wie der Spielplatz aussehen soll, haben wir gerne aufgegriffen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, erklärte Oberbürgermeister Erik Pauly.

Das Kinder- und Jugendbüro hat im Vorfeld der Sanierung Umfragen an Schulen und Kindergärten gemacht und Wünsche und Ideen zur Neugestaltung des Spielplatzes gesammelt. Einige Spielgeräte waren coronabedingt oder aufgrund der Ukrainekrise über einen längeren Zeitraum nicht lieferbar. Doch pünktlich zur offiziellen Eröffnung konnten alle Teilbereiche fertig gestellt werden.

Umgesetzt wurden nun, nachdem der alte Spielplatz komplett rückgebaut wurde, eine 20 Meter lange Seilbahn, ein großer Spielturm mit Kletter- und Rutschmöglichkeit, Türmen und Steg, eine Doppelschaukel, eine Doppelwippe, ein Wipptier, Trampolin, Sandkasten mit Spielhaus, ein Spielhügel und Sitzgelegenheiten. Die Bestandsmaterialien wie beispielweise Hölzer und Sandstein wurden bei der Neugestaltung teils wiederverwendet.

Der gesamte Umbau wurde von den Technischen Diensten in Eigenregie durchgeführt. Sogar Spielgeräte wurden teils selbst gebaut: Das Spielhaus, der Sandkasten, die Sitzgarnitur und die Bank. Außerdem wurde Wert auf eine altersgerechte Trennung der Spielbereiche gelegt und darauf, dass der Spielplatz harmonisch in das Umfeld des DJK Sportgeländes eingebunden ist. Eine Sicherheitsabgrenzung zum nahegelegenen Radweg wurde ebenfalls installiert. Die Kosten für den neuen Spielplatz liegen bei insgesamt rund 50.000 Euro.

Zur offiziellen Freigabe des Spielplatzes kamen nicht nur die Kindergartenkinder und Erzieherinnen, sondern auch Stephanie Ambacher vom Kinder- und Jugendbüro, Armin Börnert, Leiter der Technischen Dienste, Bürger aus Allmendshofen, Gemeinderatsmitglied Franz Wild mit Familie und Vertreter der DJK. Sabrina Kurth vom Vorstand der DJK betonte, dass der neue Spielplatz auch für den Verein ein großer Zugewinn sei. Unter anderem profitiere die Mutter-Kind-Gruppe vom neuen Angebot.

Oberbürgermeister Erik Pauly überreichte abschließend allen Kindern Seifenblasen, als kleine Erinnerung an den schönen Eröffnungs-Tag.

2022-07-27_DJK_Spielplatz_-_27.07.2022_-_Schwoerer_Jennifer_-_

Die Kinder des Kindergartens St. Ruchtraud freuten sich über ihren neuen Spielplatz beim DJK-Sportgelände, der jetzt auch offiziell eröffnet ist. (v.r.: (sitzend) Erzieherin Claudia Fluck, Kindergartenleiterin Claudia Dieterle, Edith Derewjanko, Stefanie Benz, Bernhard Preis von den Technischen Diensten, Oberbürgermeister Erik Pauly, Armin Börnert, Stadtrat Franz Wild, (Bildmitte, sitzend) Erzieherin Claudia Buchau, Sabrina Kurth, Stephanie Ambacher, Thomas Wild (DJK Vorstand), Verena Klau vom Elternbeirat, Fabienne Damiano (sitzend), Gitta Wild, Jessica Benker und Zehra Kaya.

Nach oben