Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung

Digitalisierung der Stadtverwaltung schreitet voran


Verwaltungsprozesse effektiver und effizienter gestalten – daran arbeitet auch die Stadtverwaltung Donaueschingen. Städtische Dienstleitungen sollen schneller und nutzerfreundlicher zur Verfügung gestellt werden. Eine Vielzahl der Abläufe können inzwischen bereits teilweise oder vollständig online erledigt werden, weitere kommen laufend hinzu.

„Wir möchten den Bürgern eine unkomplizierte Erledigung von Anträgen ermöglichen. Die Verwaltung soll einfach im Internet und von zu Hause aus - unabhängig von Öffnungszeiten – funktionieren. Deshalb bauen wir unseren Online-Service kontinuierlich aus,“ erklärt Oberbürgermeister Erik Pauly.

Ein Blick auf die städtische Homepage zeigt, dass bereits zahlreiche Formulare und Anträge (z.B. Baugenehmigung beantragen, Hundesteuer an- und abmelden, Meldebescheinigung beantragen, Wohnungsgeberbescheinigungen, Landesfamilienpass beantragen, Adressbucheintrag sperren und aufheben, Abmeldung ins Ausland, Wahlscheine beantragen) online ausgefüllt und über eine verschlüsselte Verbindung direkt an die Stadtverwaltung übermittelt werden können. Auch das Fundbüro kann bereits online abgefragt werden.

Einige Anträge, bei denen Kosten anfallen, können auch direkt im Online-Bezahlsystem erledigt werden (z.B. Urkundenanforderung aus dem Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- oder Sterberegister oder Ersatzmarke für die Hundesteuer beantragen). Voraussetzung für die Nutzung ist bei manchen Prozessen eine Registrierung bei Service-bw.de, dem Serviceportal des Landes und der Kommunen in Baden-Württemberg. Wenn eine rechtsverbindliche Authentifizierung erforderlich ist, kann diese mit der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises vorgenommen werden. Wichtig ist, dass die Funktion auf dem Personalausweis freigeschaltet wurde.

Auch verwaltungsintern wurden Umstrukturierungsprozesse angestoßen und ein einheitliches Dokumentenmanagementsystem eingeführt.

Die Sportstättenverwaltung wird künftig ebenfalls digital möglich sein. Veranstaltungen und (Sport-) Aktivitäten der Vereine können jetzt übersichtlich und einfach online eingetragen werden. Die Sportstättenverwaltung (https://donaueschingen.hallenzeiten.de/) funktioniert wie ein Onlinekalender, über den die Vereine tagesaktuell die Belegungszeiten einsehen können. Auch Terminanfragen oder Schadensmeldungen sind über den Kalender möglich.

„Die Erfassung der Nutzungszeiten wird somit sowohl für die Vereine als auch für die Stadtverwaltung deutlich vereinfacht. Nach einer Testphase in Zusammenarbeit mit zwei Vereinen, werden wir den Zugangslink nun allen Vereinen, die die Hallen nutzen, zur Verfügung stellen“, erklärt Erich Lafera, Sachgebietsleiter für Vereinsförderung und Sport.

Auch die Hausmeister profitieren vom Onlinekalender und nutzen ihn bereits, um die Belegung einzusehen und somit ihre Wochenend- und Abenddienste effektiver planen zu können.

 Mike Biehler (Amtsleiter Zentrale Steuerung) (v.r.), Oberbürgermeister Erik Pauly und Erich Lafera (Vereinsförderung und Sport) stellen das digitale Angebot der Stadtverwaltung vor, das kontinuierlich ausgebaut wird. Foto: Stadt Doanueschingen

Mike Biehler (Amtsleiter Zentrale Steuerung) (v.r.), Oberbürgermeister Erik Pauly und Erich Lafera (Vereinsförderung und Sport) stellen das digitale Angebot der Stadtverwaltung vor, das kontinuierlich ausgebaut wird.

Nach oben