Die Große Kreisstadt Donaueschingen liegt in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg auf dem Hochplateau der Baar (700-1000 über N.N.) im Südwesten des Landes Baden-Württemberg. Die Stadt ist Mittelzentrum und mit rund 22.230 Einwohnern zweitgrößte Stadt des Schwarzwald-Baar-Kreises. Mit über 104 km² umfasst Donaueschingen allein mehr als 1/10 der Gesamtfläche des Landkreises. Über 1/3 der Gesamtgemarkung, rund 3.600 ha sind im Eigentum der Stadt, davon allein ca. 2.300 ha Wald.

Zu Donaueschingen gehören die Stadtteile: Aasen, Grüningen, Heidenhofen, Hubertshofen, Neudingen, Pfohren, Wolterdingen

Von den vor Ort ansässigen Betrieben, die einen Branchenmix aus den Bereichen Antriebselektronik, Apparate- und Werkzeugbau, Druckereigewerbe, Feinmechanik, Halbleitertechnik, Holzverarbeitung, Magnettechnik, Spritzgusstechnik, Schuhfabrikation, Textil bilden, gibt es etwa 22 größere mittelständische Betriebe, die alleine zusammen etwa 2.800 Mitarbeiter beschäftigen. Im Zentrum der Stadt wird das weltbekannte Fürstenberg Bier gebraut. Insgesamt finden in Donaueschingen mehr als 10.000 Menschen Arbeit in Betrieben und Organsiationen.

Unsere Stärken:

  • gute Anbindung an überörtliche Verkehrswege wie B 27/33, B 31, Bundesautobahn A 81, Bahnanschluss, Verkehrslandeplatz
  • ebene Grundstücksflächen zur sofortigen Bebauung (altlastenfrei)
  • schnelle Baugenehmigungen, kurze Verwaltungswege
  • moderater Grundstückspreis und Gewerbesteuerhebesatz
  • vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten, gute Bildungsmöglichkeiten

Wirtschaftsförderung:

Als Mitgesellschafterin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg GmbH, macht sich die Stadt Donaueschingen auch für die wirtschaftlichen Belange der drei Landkreise Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen unter dem Namen „Gewinnerregion“ stark.

Gewinner-Region

Die gesamte Region zeichnet sich durch ihre hohe Industriedichte und einer großen Branchenvielfalt aus. Beispielhaft sind hier die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Holzindustrie, Fahrzeug-Zulieferindustrie, Feinwerktechnik, Metallverarbeitung, Medizintechnik, Mikrosystemtechnik zu nennen.

Kontaktstelle zur Verwaltung

Wir informieren über den Standort Donaueschingen, über die Verfügbarkeit von Industrie- und Gewerbeflächen, helfen bei Ansiedlungs-, Erweiterungs- und Verlagerungsvorhaben sowie weiteren betrieblichen Fragestellungen.

Wir übernehmen  innerhalb der Stadtverwaltung die Lotsenfunktion für die Belange der Wirtschaft und verstehen uns als zentraler Ansprechpartner.

Wir vermitteln Kontakte zu anderen für Sie wichtigen Institutionen und Experten.

Einzelhandelskonzept:

Um den Einzelhandel in der Donaueschinger Innenstadt nachhaltig zu entwickeln bedarf es eines entsprechenden Konzeptes. Daher hat der Gemeinderat bereits am 29.9.1998 als eine der ersten Gemeinden in Baden-Württemberg ein Einzelhandelskonzept verabschiedet. Die aktuelle Fortschreibung 2014 finden Sie hier zum Download.

ENDBERICHT ZUR FORTSCHREIBUNG DES EINZELHANDESLKONZEPT 2014 (PDF)